Eurodistrict Saarmoselle
 

Kofinanzierer

Eurodistrict SaarMoselle – Binationale Kooperation auf breiter Basis

Teil des Projektvertrags Staat-Region (CPER) für die Metropolregionen

 

Als die französische Regierung 2003 zur Zusammenarbeit der großen französischen und grenzüberschreitenden Agglomerationen aufrief, um deren Attraktivität zu erhöhen, fand die Idee zur Gründung eines Eurodistricts an Saar und Moselle viele Unterstützer.

 

Der AKarte der französischen Metropolregionenntrag zur Anerkennung als Metropolregion wurde 2004 von der Communauté d’Agglomération Sarreguemines Confluences (Gemeindeverband Saargemünd) und dem Verein Zukunft SaarMoselle Avenir bei DATAR (Délégation à l'Aménagement du Territoire et à l'Action Régionale, einer französischen Behörde, die zuständig für Raum- und Regionalentwicklung ist) gestellt und Ende 2005 bewilligt. Als eine von 15 europäischen Metropolregionen nahm die Metropole SaarMoselle ihre Arbeit Anfang 2006 offiziell auf. Der Eurodistrict hat seit seiner Gründung in Mai 2010 die Trägerschaft und Koordination der Projekte übernommen.

 

Europäische Union - INTERREG

Der Eurodistrict SaarMoselle wird außerdem durch Fördermittel aus dem Programm Interreg IV A unterstützt, die in die Projekte Internetbasierter Freizeitführer, Standortmarketing, Blaues Band und Straße des Feuers SaarMoselle einfließen.