Eurodistrict Saarmoselle
 

Das Ticketingprojekt Moselle Saar geht in die heiße Phase

Ein Ticketingsystem für SaarMoselle, das ein Webportal und eine mobile App umfasst, wird über den Sommer getestet und soll im Herbst 2019 für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

 

Das Projekt Ticketing Moselle Saar zielt auf die grenzüberschreitende Interfunktionsfähigkeit zwischen den französischen und deutschen Ticketingsystemen ab. Die Region Grand Est, das Saarland, der Stadtverband Forbach und der Eurodistrict SaarMoselle sind die Initiatoren dieses Projektes und gleichzeitig die Partner für die Umsetzung. Interreg VA Großregion fördert dieses Projekt, in dessen Rahmen eine Ticketinglösung entwickelt und erprobt wird, um die Fahrten mit dem ÖPNV für die Fahrgäste im Grenzraum SaarMoselle zu vereinfachen.

 

Die ausgewählte Lösung soll es den Fahrgästen ermöglichen, auf beiden Seiten der Grenze von einer einzigen Plattform aus Fahrkarten für die verschiedenen Transportunternehmen zu kaufen und sie mit einer mobilen App zu nutzen.

 

Ticketing Moselle Saar kommt jetzt in die konkrete Phase, da das System, welches ein Webportal und eine mobile App beinhaltet, im Laufe des Sommers 2019 getestet wird, zuerst von Experten und anschließend von freiwilligen Nutzern. Wenn die Tests abgeschlossen sind und das System funktionsfähig ist, beginnt die Bereitstellung für die Öffentlichkeit im Herbst 2019. Parallel dazu beginnen die Arbeiten zur Erweiterung des Ticketingsystems auf Zeitkarten und Chipkarten als Trägermedium.