Eurodistrict Saarmoselle
 

Ausschreibung: Sensibilisierungsmaßnahmen zur deutsch-französischen Interkulturalität


Sensibilisierungsmaßnahmen zur deutsch-französischen Interkultura-lität für Schüler/innen im schulischen und außerschulischen Kontext

  

Aktualisierung 24.07.: Einige Ausschreibungsunterlagen wurden geändert. Datum zur Abgabe der Angebote wurde bis zum 18. August verschoben.

 

Aktualisierung 16.08.: Änderung der Ausschreibungbestimmungen: DAtum zur Abgabe der Angebote wurde bis zum 25. August verschoben. Die anderen Bedingungen der Ausschreibung bleiben gleich. 

 

Zahlreichen Unternehmen dies- und jenseits der Grenze fehlt es an (insbesondere zweisprachigen) Fachkräften. Im Rahmen seines Aktionsprogramms 2015-2020, und um dem durch Unternehmen und Verwaltungen signalisierten Bedarf entgegenzukommen, hat es sich der Eurodistrict SaarMoselle zum Ziel gesetzt, Unterstützungsmaßnahmen zur Organisation grenzüberschreitender Ausbildungsmaßnahmen und Praktika durchzuführen und die interkulturelle Kompetenz junger Menschen zu fördern.

 

Hierzu beteiligt sich der Eurodistrict SaarMoselle an dem Interreg-Projekt „Fachstelle für grenzüberschreitende Ausbildung" (FagA)

 

Der Auftragnehmer wird die Aufgabe haben, im Bereich der Schulen, in Frankreich auf Ebene der beruflich ausgerichteten Gymnasien oder der BTS-Studiengänge und auf deutscher Seite auf Ebene der Berufsschulen und Fachoberschulen sowie im außerschulischen Bereich zu agieren und dort Sensibilisierungsaktionen für Interkulturalität durchzuführen. 

 

Alle Ausschreibungsunterlagen können von dieser Seite (siehe unten) heruntergeladen werden. Rechtsgültig sind allerdings nur die französischsprachigen Dokumente, die deutschsprachigen dienen lediglich als Verständnishilfe für die deutschen Bieter. 

 

Datum und Uhrzeit zur Abgabe der Angebote: 18. August, 12:00 Uhr

 

 

Ausschreibungbestimmungen

Lastenheft

Besondere Verwaltungsrechtliche Bedingungen

Formular DC1

Formular DC2

Verbindliches Angebot