Eurodistrict Saarmoselle
 

Änderungen an der Linie MS

Ab 1. Januar 2018 wird es grundlegende Änderungen an der Streckenführung der grenzüberschreitenden Buslinie MS geben. Nachdem der Gemeindeverband Saint-Avold Synergie beschlossen hatte, sich aus der Partnerschaftsvereinbarung zum Betrieb der Linie zurückzuziehen, mussten die verbleibenden deutschen und französischen Partner Lösungen finden, um der Bevölkerung weiterhin eine grenzüberschreitenden ÖPNV-Verbindung von guter Qualität anbieten zu können. Sie haben sich insbesondere finanziell stark engagiert, damit die Busse der Linie MS weiter fahren können.

 

Die Hauptänderung ist, dass die beiden Haltestellen der Linie MS in Saint-Avold nicht mehr angefahren werden. Die Busse fahren künftig von der Haltestelle „Supermarché" in Hombourg-Haut ab, wo der Anschluss an die Linie 138 gewährleistet wird. So können die Fahrgäste aus Saint-Avold die Linie MS weiter nutzen. In Freyming-Merlebach und Morsbach werden 4 zusätzliche Haltestellen eingerichtet. Durch etwas umgestaltete Fahrzeiten wird der Fahrplan übersichtlicher und der Umstieg in die Linie 167 in Nassweiler möglich. Bei den wichtigsten Fahrscheinarten wird es leichte Preisanpassungen geben.

 

Die Partner haben versucht, die Änderungen für die Nutzer so gering wie möglich zu halten. Über die Anfang des Jahres eintretenden Neuerungen wird so bald wie möglich informiert.

 

Downloads

 

Neue Fahrpläne 2018

 

Pressemitteillung vom 21.12.2017